Suche

Beziehungskomödie State of the Union und was hat das mit dem Brexit zu tun?


Heute im ARD um 23.25 erstmals deutschsprachig "State of the Union"von Nick Hornby. Der britische Erfolgsautor Nick Hornby lebt in zweiter Ehe in London, er hat demnach Erfahrung mit dem Thema Scheidung und hat hier auch eigene Erfahrungen einfließen lassen. Er hat einen autistischen Sohn namens Danny und hat die Organisation Tree House im Vereinigten Königreich gegründet, die sich für eine bessere schulische Betreuung autistischer Kinder einsetzt.

Der Regisseur Stephen Frears erzählt von den ehelichen Rettungsversuchen eines Paares mit zwei Kindern, die sich in eine Eheberatung begeben und sich davor immer kurz in einem Pub treffen. Es gibt um einen Vertrauensbruch, um eine Affäre. Aber wie wir alle wissen geht einer Affäre immer eine Beziehungsgeschichte voraus.


Im Pub fallen pointierte Dialoge: "Sind wir ein Paar, zwei gegen den Rest der Welt?" "Wo bleiben die Kinder?" "Die sind der Feind, meistens jedenfalls." "Wie, Brexit?" "Zwei Jahre reden, bis wir uns auf die Streitpunkte einigen?" "Aber da geht es auch um eine Scheidung".


Kinder, sind sie die Feinde einer Beziehung oder eine Ehe, was haben Sie für Erfahrungen gemacht? Ich sage sie sind eine extreme Belastungsprobe, manche Kinder auf alle Fälle ;-). Kinder sind eines auf alle Fälle nicht, ein "Ehekleber". Sie sind die größte Herausforderung für jede Partnerschaft. Und in der derzeitigen Covid-19-Pandemie verstärkt sich die Thematik. Denn sie fordern Ihre Aufmerksamkeit und das rund um die Uhr. Dabei gehen die Bedürfnisse der Eltern leicht unter.


https://www.derstandard.at/story/2000123696040/beziehungskomoedie-state-of-the-union-von-nick-hornby-zehn-aufwaermrunden


Viel Lachen beim Ansehen, denn wenn es um fremde Beziehungskonflikte geht, da können wir uns lustvoll im Humor baden. Wenn wir selbst kämpfen in der Beziehung dann wird es schnell todernst.


Einen schönen Sonntag wünscht Euer Beziehungspuzzle.





39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Feld