Suche

Social-Media im Bett - ja oder nein?

Aktualisiert: 4. Dez. 2021


Smartphone, i-Pad, Laptop und was liegt noch bei Euch mit im Bett, vielleicht eine Katze?

Die Neuen Medien als Herausforderung für moderne Beziehungen? Was wenn einer nur mehr einschlafen kann wenn er sein Facebook, Instagram und Co. geprüft hat auf News? Was wenn der erste Griff am Morgen dem Smartphone gebührt und nicht Deinem Liebsten neben Dir? Ja dann kann manchmal ein bewusstes Social-Media-Verbot im Bett die Lösung sein. Dein Handy sollte nicht auf Dauer aufregender und spannender sein als Dein Liebesobjekt. Nein für ein generelles Social-Media-Verbot im Bett bin ich nicht, aber doch für Pausen und bewusste Auszeiten, die man sich gönnt zu Zweit. Social Media ist ein Aufmerksamkeitsspiel und regt Jäger- und Sammlerinstinkte an. Aber bitte nicht auf Kosten Deines warmen Partners neben Dir. Manchmal ist Bettenknarren viel wertvoller für Ihre Beziehung als Handystarren. Das Schlafzimmer sollte vor allem auch ein Ort des Schlafes, der Ruhe, der innigen Umarmungen, der Intimität und der freundlichen Worte füreinander sein, um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Schwierige Gespräche verschiebe auf morgen, halte anstatt dessen Deinen Liebsten ganz fest und klammere Dich nicht an Dein Handy. Deine Beziehung wird es Dir danken.


Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende im Advent. Lass von Dir hören, wie Du darüber denkst.

Dein Beziehungspuzzle.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Feld